Zum Buch: Die RAF. Entmythologisierung einer terroristischen Organisation.

Inhalt:

Über mehr als zwei Jahrzehnte machte der RAF-Terrorismus Schlagzeilen in der Bundesrepublik Deutschland, und die juristische und publizistische Aufarbeitung dieser Krisenjahre dauert bis heute an. Zum Verständnis des Phänomens RAF gehört dessen begriffliche und soziologische Einordnung ebenso wie die Analyse seiner Entwicklungslinien hin zum Terrorismus unserer Zeit. Im Kontext der innen- und außenpolitischen Situation werden die drei Generationen der RAF, ihre Entwicklung aus der Protest- und Anarchieszene der späten Sechzigerjahre und ihre wechselvollen Strategien im Rahmen straff geführter Terrorkommandos erkennbar. Die Selbstinszenierung der RAF mithilfe der Medien, ihr pseudoreligiös anmutender Märtyrerkult und die belletristische Auseinandersetzung mit der RAF sind weitere Themen des Bandes.

Buch-Kontext

  Klicken Sie hier um einen profunden und gut recherchierten Einblick in die Veröffentlichungen zum Thema  Entmythologisierung der RAF  zu nehmen.

Klicken Sie hier um einen profunden und gut recherchierten Einblick in die Veröffentlichungen zum Thema Entmythologisierung der RAF zu nehmen.